TV-Kanalkamera

Zur Rohrinspektion verwenden wir eine Schieb Kanal-TV Kamera, die 50m ausgestattet ist. Diese Kamera inspiziert Rohre mit einem Durchmesser bis 200 mm und zeichnet den Zustand der Abfluss- und Kanalrohre sowohl vor, als auch nach erfolgter Sanierung im Bedarfsfall auf. Durch unsere hochauflösenden Axialkameras wird jedes noch so kleine Leck auch an schwer zugänglichen Stellen entdeckt.

Unmittelbar nach der Kanalinspektion werden alle vorkommenden Probleme und Ereignisse nach Aufnahme gespeichert. Außerdem werden alle Zugänge zu den Rohr entsprechend ihrem Schadenszustand bewertet.

Mit der TV-Kanalkamera wird der Verstopfungsstelle genau geortet, der Kanalrohrverlauf wird aufgezeichnet (mit Bild u. Videoaufnahme) somit wird eine Versicherungsabwicklung gewährleistet. Für Durchmesser der Rohre 30-70mm und 100-300 mm geeignet.

Mit der Kanalkamera wird der Kanalrohrzustand überprüft und auf Datenträger wie DVD oder Speicherkarten aufgezeichnet.
Der Kanalrohrzustand ergibt Aufschlüsse über die Ursachen von

  • Kanalverstopfung
  • Geruchsbelästigung
  • Nässe (an den Wänden, am Boden, …)
  • Undichtheiten
  • Rohrbrüche
  • Senkung
  • Deformierung
  • Risse
  • Scherbenbildung

Nach der durchgeführten Kamera-Untersuchung und Auswertung der Daten können wir ein geeignetes Sanierungskonzept ausarbeiten (wenn eine Sanierung notwendig sein sollte).

Kanalkamera-Kontrollen kommen ab einem Rohrdurchmesser von 32mm zum Einsatz.

Die Kanalkamera kommt auch nach einer

  • Neu Übernahme von Gebäuden/Objekten
  • Umbauarbeiten
  • Kanallage-Ortung

zum Einsatz.